English version
H. TH. WENNER Antiquariat

Hilfe?
zur Suche ein oder mehrere Worte eingeben, * ist Platzhalter.
Haus* findet Haus, Hausarzneimittel, Hausbuch, Hauses, etc.
*Haus findet Haus, Bauernhaus, Brockhaus, usw.
*Haus* findet Haus und alle Worte mit haus in der Mitte
w*buch findet Wappenbuch, Wörterbuch, usw.
Eine genaue Wortgruppe wird durch Einschluss in " gefunden (z.B. "Thomas Mann").
Sie können die Funktionen kombinieren (z.B. "Thomas Mann" Hochst*)

Anzeige Ergebnisse pro Seite:

»Woher? Wohin?« Lithographie 1842. 23×18 cm.

Woher Wohin Lithographie
[ID: G28487], in den Warenkorb, Preis: 381.00 EUR

Karikatur aus der Zeit des Vormärz auf den Triumph der Reaktion und die politische »Romantik« während der Herrschaft Friedrich Wilhelm IV. von Preußen und seine Hinwendung zur katholischen Kirche. Der Titel des Blattes bezieht sich auf die Verfassungsdenkschrift »Woher und Wohin« von Theodor von Schön, die 1842 dessen Entlassung als Oberpräsident der Provinz Preußen zur Folge hatte« (vgl. NDB 23, 379).
Das Blatt zeigt König Friedrich Wilhelm IV. Als Ritter in Rüstung mit Helm und Schwert führt er einen »Schand-Zug« seiner Günstlinge in Tiergestalten an: Kultusminister Eichhorn, Heinrich Leo als Löwe, Ernst Wilhelm Hengstenberg als Affe mit der »Evangelischen Kirchenzeitung«, der auf einem Esel (Symbol für die orthodoxe Kirche) reitet. Im Hintergrund das Brandenburger Tor; vor der Szene liegen ein Pfeife rauchender Ochse, ein schlafender Hammel und ein Esel mit Brille, der vorgibt in einer Weltgeschichte zu lesen, sie allerdings verkehrt herum hält. Um die Darstellung ein gotischer Bogen, Arabesken und neun kleine Bilder. Diese zeigen unter anderem eine symbolische Zerstörung des Denkmals Friedrichs des Großen, Anbetung des Kultusministers Eichhorn in Gestalt eines Eichhörnchens, Evangelienkritik, Grundsteinlegung zum Weiterbau des Kölner Domes, Verbrennung des Ketzers Strauß vor dem Kölner Dom, Strauß und zwei Kamele, einem katholischen Bischof wird von Füchsen gehuldigt, Wiedergabe der damals bekannten Karikatur mit dem Königsberger Böttcher. Die zusammen 4 Fragezeichen unten beziehen sich auf die verbotene Schrift von Johann Jacoby »Vier Fragen, beantwortet von einem Ostpreußen.« Oben in einem Fünfpaß die kleine Wiedergabe der zu der Zeit bekannten Darstellung mit dem in einem Bett schlafenden Deutschen Michel von Johann Richard Seel. - Die Karikatur »mit dem Titel »Woher? Wohin?« erschien im Oktober 1842 und wurde gleich nach ihrem Erscheinen aus den Schaufenstern der Berliner Buch- und Kunsthandlungen verbannt. Einige Exemplare haben sich in deutschen Archiven und Bibliotheken erhalten.« (Heidermann)
 → Brückmann 24 -Heidermann, Seel S. 99, S. 256 Nr. 1, -Heidermann, König S. 211 und 244 -Wendel Abb. 103 u. S. 147f. -
Karikatur - Vormärz und Revolution 1848 - Geschichte - Karikatur

 Lager   Adresse, Kontakt   Erläuterungen zum Katalog   Lageplan   Versandkosten   AGB   über   Verlag   Impressum  
Sitemap